Apart Rosengarten

AUSFLUGSZIELE

Blumeninsel Mainau

Die Mainau ist mit etwa 45 Hektar Fläche die drittgrößte der Inseln im Bodensee. Bedingt durch das günstige Bodenseeklima wachsen auf dem tropfenförmigen Eiland Palmen und andere mediterrane Pflanzen im Schlosspark. Wegen ihrer überaus reichen subtropischen, teilweise auch tropischen Vegetation wird die Mainau auch als Blumeninsel im Bodensee bezeichnet.

Zu jeder Jahreszeit ist die Insel Mainau ein Besuch wert. Ein Ort mit langer aristokratischer Tradition und unvergleichlichem Ambiente. Das majestätische Schloss steht in vollendeter Harmonie mit einem der schönsten Parks Europas. Vom Frühjahr bis zum Herbst bietet die Mainau ein prachtvolles Bild eines wachsenden Blütenmeeres. Mit seinen Tulpen im Frühjahr, Rosen im Sommer und Dahlien im Herbst, Pflanz- und Kulturausstellungen, Schmetterlings- und Palmenhaus und vielen weiteren Attraktionen ist die Blumeninsel das ganze Jahr über ein Anziehungspunkt.

Insel Mainau
D 78465 Insel Mainau    

Tel: +(49) 7531 303-0
Fax: +(49) 7531 303-248
www.mainau.de

Insel Reichenau

"Die Reiche Au"
Schon der Wanderbischof Pirmin wußte, warum er im Jahre 724 nach Christus ausgerechnet auf der damals noch zugeqebenermaßen unwirtlichen Insel im Untersee sein Lager aufschlug und hier ein Kloster gründete. Dieses erlebte über drei Jahrhunderte eine außergewöhnliche Blütezeit. Noch heute zeugen die prächtigen Kirchen von dieser "Wiege abendländischer Kultur". Mit der "Reichen Au", was soviel wie reiche Insel heißt, mit ihrem fruchtbaren Boden und den ebenso reichen, sie umgebenden Fischgründen haben die Inselbewohner über die Jahrhunderte ein Kleinod geschaffen.

Heute ist die Insel Reichenau im Bodensee mit ihren 430 ha, ein staatlich anerkannter Erholungsort und berühmt für ihre historischen Bauwerke, frisches Gemüse, Salate und die Weinreben, die Dank des milden Klimas hier bestens gedeihen, Verständlich, daß sich tausende Vögel aus ganz Europa das angrenzende Wollmatinger Ried, eines der größten Naturschutzgebiete Deutschlands, als Rastplatz auf dem langen Weg gen Süden aussuchen.

Seit mehr als 150 Jahren ist sie durch einen Damm mit einer prachtvollen Pappelallee (Deutsche Alleenstraße) mit dem Festland verbunden. Die (frühere) Klosterinsel Reichenau im Bodensee hat die UNESCO in die Welterbeliste aufgenommen als Kulturlandschaft, die ein herausragendes Zeugnis von der religiösen und kulturellen Rolle eines großen Benediktinerklosters im Mittelalter ablegt.

Highlights:

  • UNESCO - Weltkulturerbe
  • 3 romanische Kirchen
  • Museum Reichenau
  • Aussichtspunkt Hochwart
  • Kräutergarten Walahfrid Strabo
  • Viele Wander- und Radwege


Tourist-Information
Reichenau


Pirminstr. 145
D 78479 Reichenau

Tel: +(49) 7534 92 07 0
Fax: +(49) 7534 92 07 77
www.reichenau-tourismus.de

Burg Meersburg

Ihre markante Ansicht macht sie zu einem Wahrzeichen der Region. Ihre Gründung soll nach alter Sage und einer Überlieferung aus dem Jahr 1548 zurückgehen bis ins 7.Jh. auf die Merowinger unter König Dagobert I. Schon Ende des 19. Jahrhunderts der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, gehört sie zu den Hauptattraktionen, und der Besuch des Museums wird zu einem unvergeßlichen Erlebnis. Mehr als 30 eingerichtete Räume werden gezeigt! So sieht man eine alte Burgküche, die Dürnitz, den Palas, die Waffenhalle, Rittersaal und Brunnenstube, Burgverlies, Stall, Nordbastion und vieles mehr. In den Jahren 1841 bis 1848 lebte die berühmte deutsche Dichterin Annette von Droste-Hülshoff während ihrer Aufenthalte am Bodensee auf der Meersburg.

Die Burg Meersburg, auch Altes Schloss, in Meersburg am Bodensee gilt durch ihre Erbauung im 7. Jahrhundert als älteste bewohnte Burg Deutschlands

Burg Meersburg
Schlossplatz 10
D 88709 Meersburg

Tel: +(49) 7532 80000
Fax: +(49) 7532 800088
www.burg-meersburg.de

Sea Life Center Konstanz

Mehr als 3.500 faszinierende Tiere in 35 Becken!
Tauchen Sie in die faszinierende Unterwasserwelt der rund 3.500 Bewohner ab. Streicheln Sie einen Seestern, begegnen Sie Haien hautnah und beobachten Sie die lebhaften Eselspinguine Das SEA LIFE Konstanz zeigt eine beeindruckende Welt der Süß- und Salzwasserfische. Folgen Sie dem Lauf des Rheins von den Alpengletschern zum Bodensee und bis in den Rotterdamer Hafen, wo er schließlich in die Nordsee mündet. Durchqueren Sie den Lebensraum des Roten Meeres in einem acht Meter langen Unterwassertunnel und erleben Sie atemberaubend nahe Begegnungen mit den prächtigen Meeresbewohnern. Der 2015 neu gestaltete Themenbereich „ Regenwald“ wird Sie mit seinen faszinierenden Tieren wie zum Beispiel den Piranhas, Pfeilgiftfröschen und Basilisken begeistern!  Klirrende Kälte und glitzernde Eisschollen erwarten Sie am Ende des Rundgangs: Begeben Sie sich auf eine abenteuerliche Expedition in die Antarktis und treffen Sie auf die 10 drolligen Eselspinguine.

Ein Besuch im SEA LIFE Konstanz ist für die ganze Familie, Schulklassen und Gruppen, Naturinteressierte und Neugierige – kurz: für Groß und Klein, Jung und Alt ein erlebnisreiches, informatives und wetterunabhängiges Ausflugsziel.

SEA LIFE Konstanz GmbH
Hafenstrasse 9
D 78462 Konstanz

Tel: +(49) 7531 128270
Fax: +(49) 7531 1282727
www.sealife.de

Therme Überlingen

Geniessen Sie Wasser in jeglicher Form.
Heilendes Wasser aus den Tiefen der Erde, wohltuende Massagestraße und vitalisierende Bäder.
Entspannung und Wellness.
Kaskadenbecken mit Unterwassermusik, Ruhebereiche mit Blick über den See Saunieren auf höchstem Niveau.
In Kräuter- und Aufgusssauna, im japanischen Bereich und den Saunen im Aussenbereich

Bodensee-Therme Überlingen
Bahnhofstraße 27
D 88662 Überlingen

Tel: +(49) 7551 30199-0
Fax: +(49) 7551 30199-11
www.bodensee-therme.de

Affenberg Salem

Über zweihundert Berberaffen freuen sich über jeden Besucher. Warum? Weil jeder Besucher am Eingang Popcorn erhält und dieses den Affen verfüttern darf. Aber noch spannender ist es, das reiche Sozialleben dieser aufgeweckten Tiere zu beobachten. Dies, wie auch der malerische Weiher, die schöne Damwildanlage und die freifliegenden Störche machen den Besuch des Affenbergs zu einem einzigartigen Erlebnis.

Affenberg
D 88682 Salem

Tel: +(49) 7553 381
Fax: +(49) 7553 6454
www.affenberg-salem.de

Pfänder

Der Pfänder (1064 m) ist mit seiner einzigartigen Aussicht auf den Bodensee und auf 240 Alpengipfel der berühmteste Aussichtspunkt der Region.

Bei klarem Wetter reicht der Dreiländer-Blick von den Allgäuer- und Lechtaler Alpen im Osten über den Bregenzerwald, die steilen Gipfel des Arlberggebietes und der Silvretta, weiter über den Rätikon bis zu den Schweizer Bergen und den Ausläufern des Schwarzwaldes im Westen. Zu unseren Füßen liegt der Bodensee, eingerahmt vom Rheintal und dem oberschwäbischen Hügelland.

Ob Sie wandern, den Wildpark erkunden oder sich in einem der Restaurants verwöhnen lassen und dabei die Aussicht genießen – Ihr Tag auf dem Pfänder wird für Sie zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Pfänderbahn
Steinbruchgasse 4
A 6900 Bregenz

Tel: +(43) 5574 421600
Fax: +(43) 5574 421604
www.pfaenderbahn.at

Zeppelin Museum

Das Zeppelin Museum ist ein Erlebnisort der besonderen Art: Es bietet die weltweit umfangreichste und bedeutendste Sammlung zur Geschichte und Technik der Zeppelin-Luftschifffahrt. Die Kunstsammlung führt Werke aus dem gesamten Bodenseeraum zusammen. Glanzpunkte bilden Arbeiten von Otto Dix und Max Ackermann.

Seit 1996 ist das Museum Publikumsmagnet für Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt. Anhand einer Fülle von Originalexponaten, Modellen und Fotos können Sie sich umfassend über alle Aspekte des faszinierenden und wieder aktuellen Themas Luftschifffahrt informieren.

Zeppelin Museum
Seestraße 22
D 88045 Friedrichshafen

Tel: +(49) 7541 38010
Fax: +(49) 7541 380181
www.zeppelin-museum.de

Pfahlbaumuseum

Direkt am milden Seeufer gelegen, gehört das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen zu den Höhepunkten der reichen Kulturregion am Bodensee. Die Pfahlbauten sind mit 23 rekonstruierten Pfahlhäusern eines der größten Freilichtmuseen Europas. Zwischen Überlingen und Meersburg, wird hier die Geschichte der frühen Bauern, Händler und Fischer im Voralpenland gezeigt. Auf Stegen werden die Besucher in die Welt der Stein- und Bronzezeit entführt. Die Sonderausstellung „Das Erbe der Pfahlbauer“ zeigt über 1.000 Originalfunde aus den Weltkulturerbestätten am Bodensee. In den Sommermonaten ist der Steinzeitparcours zum Mitmachen geöffnet. Jede Führung startet mit dem Highlight des Museums – der Multimediashow „ARAEORAMA“ – eine virtuelle Unterwasserwelt zur Taucharchäologie und der Entstehung der Pfahlbauten.

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen
Strandpromenade 6
D 88690 Uhldingen-Mühlhofen

Tel: +(49) 7556 928900
Fax: +(49) 7556 9289010
www.pfahlbauten.de

Bodensee Schiffsbetriebe

Leinen Los! – Erholung an Bord der Weißen Flotte
Von Ostern bis in den Herbst hinein sind die 12 Ausflugsdampfer der Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) unterwegs und bieten ein abwechslungsreiches Programm. Zahlreiche Kurs- und Ausflugsfahrten laden die Gäste ein, die wunderschöne Region auf erholsame Weise zu erkunden. Panoramafahrten bieten einen faszinierenden Blick auf die deutsche, schweizerische und österreichische Alpenlandschaft. Aber auch außerhalb der Saison sind die Ausflugsdampfer noch unterwegs. In der kalten Jahreszeit stehen Adventsfahrten und Silvesterfahrten im Veranstaltungskalender.

Mit den BSB-Schiffen bequem und schnell zu den schönsten Ausflugszielen in der Bodenseeregion! Die Fahrgäste können die jeweilige Attraktion, ohne zusätzliche Wartezeiten, direkt vom Schiff aus besuchen. 

Bodensee Schiffsbetriebe
Hafenstraße 6
D 78462 Konstanz    

Tel: +(49) 75 31 3640-0
www.bsb.de

Weitere Links